Coonawarra

Das Weinbaugebiet Coonawarra liegt ganz im Süden von South Australia, etwa 400 Kilometer südöstlich von Adelaide. Die besten Rotweine Australiens stammen von den Winzern aus dieser Weinregion. Auf einem knapp 15 Kilometer langen und nur ein bis zwei Kilometer breiten Landstreifen herrschen ideale Anbaubedingungen für rote Rebsorten. Diese fühlen sich in der rötlichen und eisenhaltigen Erde (Terra Rossa) sehr wohl. Das nur etwa 60 Kilometer entfernte Meer beeinflusst das Klima in der Weinregion Coonawarra maßgeblich. Einem mild-trockenen Sommer folgt ein langer und kühler Herbst, ein kalt-nasser Winter und schließlich ein kühler Frühling mit teilweise eisigen Temperaturen. Ein kalter bis kühler Wind weht in diesem Bereich Australiens fast das ganze Jahr und die Reben müssen daher mit einer langen und kühlen Vegetationsphase zurechtkommen.

Coonawarra: Eine wiederentdeckte Region

Durch das langsame Reifen der Trauben entwickeln diese intensive Aromen und ein ausgewogenes Verhältnis von Säure. Klimatisch ist Coonawarra mit den Bedingungen des französischen Médoc im Bordeaux vergleichbar. Schon vor etwa 100 Jahren entdeckten Siedler das Potenzial für den Weinbau in der Region. Die ersten Weinreben baute der Schotte John Riddoch auf dem Gebiet des heutigen Weinguts Katnook Estate an. Nach einem ersten Ansturm auf diese Weinanbauregion geriet sie bis in die 1960er Jahre in Vergessenheit. Heute wird die Region wieder intensiv für den Weinanbau genutzt. Allen voran werden unter den roten Rebsorten Cabernet Sauvignon und Shiraz angebaut, aber auch Merlot und Pinot Noir. Bei den weißen Sorten dominieren Chardonnay, Riesling und Sauvignon Blanc.

Weine aus Coonawarra bei Weinfreunde bestellen

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
0 Bewertungen