Malbec

Die alte Rebsorte Malbec stammt aus Frankreich, wo sie früher auch sehr weit verbreitet war. Die Zeiten haben sich jedoch geändert: Heute ist Frankreich nur noch das zweitgrößte Anbaugebiet des Malbecs, weit hinter Argentinien, wo er im warmen und trockenen Klima am Fuße der Anden prächtig gedeiht. So stammen aus dem argentinischen Weinbaugebiet Mendoza besonders charakterstarke, dunkle Malbec-Rotweine, die ihresgleichen suchen. Inzwischen gilt der einstige urfranzösische Malbec als typisch argentinischer Tropfen.

Alte und neue Heimat

Dadurch, dass Malbec in früheren Zeiten in ganz Frankreich zu finden war, kursierten fast 400 verschiedene Synonyme für die Rebsorte. Bekannt ist beispielsweise der Name Pressac, der auf den einstigen Besitzer von Château de Pressac zurückzuführen ist. Ein Monsieur Malbec baute nordöstlich von Bordeaux zahlreiche Weinstöcke dieser Sorte an und stand Pate für ihre heutige offizielle Bezeichnung. Ursprünglich allerdings kommt die Sorte Malbec aus dem südwestfranzösischen Anbaugebiet Cahors, wo sie den Namen Côt trug und zum Teil noch trägt. Hier wird der sogenannte „schwarze Wein“ aus Malbec gekeltert: ein farbintensiver, manchmal etwas eckiger und karger Rotwein, der mit der Lagerung allerdings an großer Feinheit gewinnt. Malbec ist auch einer der sechs Verschnittpartner, die für den Bordeaux-Wein zugelassen sind. Warum heute in Frankreich Malbec nur noch eine untergeordnetere Rolle spielt, liegt unter anderem am Frost von 1956, dem große Teile der Rebstöcke zum Opfer fielen. Nach dem Ernteausfall bestockten viele Winzer, vor allem in Bordeaux, ihre Weinberge mit dem gefälligeren Merlot. In Argentinien hingegen ist das Klima trockener und sonniger, weshalb sich der Malbec hier besonders wohl fühlt.

6er-Probierpaket Malbec
Probierpaket Malbec
6er-Probierpaket Malbec

Malbec: Faszinierend eigenwillig

Ein gelungener Malbec-Wein ist kraftvoll und dunkel von lila-schwarzer Farbe. Vor allem die argentinischen Malbec-Weine sind berühmt für ihre würzige Frucht und ihren vollen Geschmack. Stilistisch erinnern Malbecs aus Argentinien oft stark an Bordeaux-Weine. Das Bouquet überrascht durch kühle Würze, durchsetzt mit einem Hauch von Blaubeeren, Lorbeer, Wacholder, Gewürzen, Kirschen und Bitterschokolade. Qualitativ hochwertige Malbecs können jahrzehntelang reifen. Meist zeigen sie erst im Alter ihre volle Pracht.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
4,48 Sterne | 29 Bewertungen