Weinregionen

Napa Valley – die Spitze im Weinland USA, eine Region der Superlative

Das kalifornische Napa Valley ist das vielleicht am häufigsten falsch geschriebene Wein-Anbaugebiet – so liest man immer wieder Nappa Valley. Doch mit feinem Leder hat diese US-amerikanische Region wenig zu tun, vielmehr stammen von hier einige der feinsten Weine des Kontinents. Wir haben uns dem ruhmreichen Tal gewidmet und viel Wissenswertes zu berichten.

von Sven Reinbold, 23.01.2023

Vinho Verde

Das Vinho Verde ist ein Weinanbaugebiet im Nordwesten Portugals. Die von hier stammenden Weißweine sind leicht, frisch und meistens etwas moussierend. Aufgrund des geringen Alkoholgehalts gelten Vinho Verde Weine vielen Liebhabern als idealer Sommerwein. Weitere Informationen zu dieser Weinregion in unserem Weinglossar.

von Stefan Behr, 01.12.2022

Pfalz

Markus Schneider, Friedrich Becker, Rings und Müller-Catoir – alles klangvollen Namen in der Weinwelt und alle in der Pfalz zuhause. Ein Portrait über das zweitgrößte deutsche Anbaugebiet im Weinfreunde Magazin ist nicht zuletzt deshalb eine empfehlenswerte Lektüre. Jetzt reinklicken!

von Weinfreunde, 23.11.2022

Die Ahr: das nördlichste Rotweingebiet

Die Ahr ist eines der kleinsten Anbaugebiete Deutschlands. Und eines der nördlichsten noch dazu. Umso erstaunlicher, dass die Ahr ein echtes Rotweingebiet ist. Der von dort stammende Spätburgunder zählt zu den besten des ganzen Landes. Hättet ihr das von einer Weinregion erwartet, die noch nicht einmal eine Stunde von der Weinfreunde Zentrale in Köln entfernt liegt?

von Stefan Behr, 15.11.2022

Ribera del Duero

Ribera del Duero gehört zweifelsfrei zu den bekanntesten Weinregionen Spaniens. Heiße Sommer, kühle Winter und Weinberge in Höhenlagen kennzeichnen die extremen Bedingungen in Ribera del Duero. Der dadurch verursachte Stress für die Reben resultiert in geringen Erträgen von höchster Güte. Mittlerweile sind erstklassige Exemplare aus der Gegend auch nicht mehr übermäßig holzgeschwängert.

von Weinfreunde, 25.08.2022

Nahe

Das kleine Anbaugebiet Nahe hat es ganz schön in sich. Denn die Weine von der Nahe sind eine Entdeckung wert – spritzig und mineralisch wie Moselwein, aber mit der Frucht und Fülle rheinhessischer Weine. Auch geografisch liegt die Nahe genau zwischen diesen deutlich bekannteren Anbaugebieten.

von Weinfreunde, 06.07.2022

Baden

Größe ist nicht alles. Sonne zählt und das richtige Terroir für Burgundersorten allemal. Auch so könnte man die Geschichte des drittgrößten deutschen Anbaugebiets erzählen. Der aktualisierte Glossar-Beitrag über das vielfältige Baden erledigt diese Aufgabe allerdings viel gründlicher. Was man über Weine aus Baden wissen sollte – jetzt im Weinfreunde-Magazin.

von Weinfreunde, 24.06.2022

Chablis

Chablis ist eine wohlbekannte Appellation im prestigeträchtigen Burgund. Von hier stammen sagenhafte Weißweine der Rebsorte Chardonnay. Was einen Chablis von anderen Chardonnay aus dem Burgund unterscheidet: Durch die nördliche Lage und die kalkhaltige Bodenstruktur sind Chablis-Weine sehr frisch und mineralisch geprägt.

von Weinfreunde, 16.05.2022

Kampanien

Bereits den alten Römern galt es als „glückliches Land“. Denn vom lateinischen „campanina felix“ leitet sich das heute verwende Campania oder Kampanien ab. Kaum eine andere Weinregionen setzt so sehr auf seine heimischen Rebsorten und hält damit für Weinverliebte viele Unbekannte und noch zu machende Entdeckungen bereit.

von Weinfreunde, 28.09.2021

Champagne

Der Champagner ist der König der Schaumweine. Der Name des Schaumweins stammt von seiner Heimatregion Champagne in Frankreich ab. Bereits die Römer bauten an den Flüssen Marne und Seine Wein an, doch die Bedeutung als Top-Appellation für moussierende Weine, sprich den uns heute bekannten Champagner entwickelte sich erst später.

von Weinfreunde, 25.08.2021

Galicien

Die autonome Region Galicien liegt im äußersten Nordwesten von Spanien und ist bei Pilgern aufgrund des Jakobsweges sehr bekannt. Im Süden grenzt das Weinanbaugebiet an Portugal. Galicien verfügt mit Monterrei, Rias Biaxas, Ribeira Sacra, Ribeiro und Valderorras über fünf DO-klassifizierte Bereiche.

von Weinfreunde, 08.08.2021

Valdepenas

Valdepenas gehört zur Weinregion Weinregion Kastilien-La Mancha und liegt in Zentralspanien. Namensgeber des Weinbaugebiets ist die gleichnamige Stadt Valdepenas. Übersetzt bedeutet das Tal der Felsen bzw. Tal der Steine. Durch das kontinental geprägte Klima entstehen in der Region exzellente Weine.

von Weinfreunde, 04.07.2021

Almeria

Almeria liegt südspanischen Andalusien und gehört somit zu der ältesten Weinbauregion Spaniens. Die Weine aus Almeria sind typische andalusische Weine - sie werden charakterisiert durch einen kräftigen Geschmack und einem recht hohen Alkoholgehalt. Sie eignen sich deswegen ideal als Aperitif oder Digestif.

von Weinfreunde, 14.02.2021

Makedonien

Trotz der großen Rebfläche liegt das Weinanbaugebiet Makedonien mit knapp 7.200 Hektar nur auf Platz 3 der bedeutenden Anbauregionen Griechenlands. Es ist die größte geografische Region Griechenlands und grenzt im Norden an die Länder Albanien, Mazedonien und Bulgarien.

von Weinfreunde, 02.02.2021

Sizilien

Mit einer Weinanbaufläche von etwa 150.000 Hektar und jährlich rund 10.000.000 Hektoliter Wein ist Sizilien das größte Weinanbaugebiet in Italien. Neben Sizilien zählen die Liparischen Inseln und die Insel Pantelleria zu dem traditionsreichen Anbaugebiet.

von Weinfreunde, 26.11.2020

Ahr

Im Bundesland Rheinland-Pfalz liegt das Weinbaugebiet Ahr. Benannt nach dem gleichnamigen Fluss ist es Deutschlands größtes geschlossenes Anbaugebiet für Rotwein. Eine etwa 25 Kilometer lange Ferienstraße, die Ahr-Rotweinstraße, führt am unteren Ahrtal entlang.

von Weinfreunde, 11.11.2020

Bordeaux

Die Weinbauregion Bordeaux steht synonym für ausgezeichneten französischen Rotwein. Gemeinsam mit dem Burgund steht das Bordeaux (franz. Bordelais) weltweit an der Spitze der besten Anbaugebiete. Mit einer Rebfläche von etwa 120.000 Hektar ist es das größte geschlossene Weinanbaugebiet weltweit.

von Weinfreunde, 06.11.2020

Kreta

Die größte Insel von Griechenland lebt nicht nur vom Tourismus, sondern ist auch eine bedeutende Weinregion. Obwohl ein großer Teil der Trauben für die Produktion von Rosinen genutzt wird, wird ungefähr ein Fünftel des griechischen Weins auf Kreta hergestellt. Rund 50.000 Hektar Rebfläche werden auf der Insel bearbeitet.

von Weinfreunde, 17.10.2020

Yecla

Das Weinanbaugebiet liegt um die gleichnamige Stadt Yecla. Es ist das kleinste und nördlichste DO der Region Murcia in Spanien. Für die DO sind nur rund 4.500 Hektar von insgesamt mehr als 20.000 Hektar Rebfläche zugelassen, sie gliedert sich in die Bereiche Yecla Campo Arriba und Yecla Campo Abajo.

von Weinfreunde, 16.10.2020

Sud-Ouest

Im Südwesten Frankreichs (Landessprache: Sud-Ouest) gibt es viele kleine Weinregionen, die für die Vielfalt der hier gekelterten Weine verantwortlich sind. Der Südwesten gilt innerhalb Frankreichs als die heterogenste Weinbauregion und erstreckt sich zwischen den Pyrenäen, der Atlantikküste und dem Zentralmassiv.

von Weinfreunde, 13.10.2020

La Mancha

Das jahrhundertealte, auf der zentralen Hochebene Spaniens gelegene Weinbaugebiet La Mancha, das sich zu großen Teilen mit der Region Kastilien-La Mancha deckt, ist eines der bedeutendsten Gebiete für die spanische Weinwirtschaft.

von Weinfreunde, 03.09.2020

Tessin

Lange Zeit gehörte der südlichste Kanton der Schweiz, das Tessin (ital. Ticino) zu Italien. Auch landschaftlich weist das Tessin wenig Gemeinsamkeiten mit der übrigen Schweiz auf und mutet beinahe mediterran an. Südlich der Alpen dominieren in der „Sonnenstube der Schweiz“ Rotweine auf einer Gesamtrebfläche von etwa 1.000 Hektar.

von Weinfreunde, 01.09.2020

Thermenregion

Entlang der Hänge des Wienerwalds erstreckt sich das Weinanbaugebiet Thermenregion vom südlichen Stadtrand Wiens bis südlich der Stadt Baden. Die heißen schwefelhaltigen Quellen von Baden sind Namensgeber der Region. Die Weinbautradition reicht zurück bis in die Römerzeit und erreichte im Mittelalter unter den Zisterziensermönchen eine wahre Blüte. Mehr Informationen über die Regionen in unserem Magazin!

von Weinfreunde, 31.08.2020

South Australia

Innerhalb Australiens ist der Bundesstaat South Australia der wichtigste Weinanbaubereich, aus dem etwa die Hälfte aller landesweit produzierten Weine stammt. In den 1930er Jahren waren es sogar noch 75 Prozent. Einwanderer aus Europa, vorwiegend aus Deutschland, den Niederlanden und Schlesien, brachten die ersten Weinreben nach South Australia und begannen diese zu kultivieren.

von Weinfreunde, 18.08.2020

Coonawarra

Im südlichen South Australia liegt ca. 400 Kilometer südöstlich von Adelaide die Weinregion Coonawarra. Von den Winzern aus dieser Region stammen die besten Rotweine Australiens. Der Grund dafür: die rötliche und eisenhaltige Erde. In Coonawarra herrschen deswegen optimale Anbaubedingungen für rote Rebsorten.

von Weinfreunde, 12.08.2020

Nordinsel: Weinanbau in Neuseeland

Mit einer Rebfläche von knapp 30.000 Hektar ist Neuseeland ein ziemlich kleines Weinbauland. Häufig wird behauptet, dass Neuseeland für den Weinanbau zu weit vom Äquator entfernt sei. Doch vor allem die Küstenregionen des Landes eignen sich hervorragend für den Weinbau. Auf der kleineren Nordinsel liegt rund die Hälfte aller Winzerbetriebe auf etwa einem Drittel der gesamten Rebflächen.

von Weinfreunde, 12.08.2020

Sachsen

Das sächsische Weinanbaugebiet hat sich längst einen Namen in der Weinwelt gemacht. Sachsen, das 13. Weinanbaugebiet Deutschlands, ist nicht nur das nördlichste, sondern auch das am kleinsten zusammenhängende Weinbaugebiet der Bundesrepublik. Rund 2500 Winzer bewirtschaften rund 480 Hektar Rebfläche.

von Weinfreunde, 06.08.2020

Saale-Unstrut

Die idyllische Weinanbauregion Saale-Unstrut liegt in Mitteldeutschland entlang der gleichnamigen Flüsse umgeben von Weinbergen, Steilterrassen und alten Trockenmauern. Auf rund 760 Hektar Rebfläche wird in Saale-Unstrut bereits seit über 1000 Jahren Weinbau betrieben.

von Weinfreunde, 05.08.2020

Wallis

Innerhalb der Schweiz ist das Wallis mit einer Rebfläche von insgesamt ca. 5.000 Hektar das größte Weinanbaugebiet. Es befindet sich im Südwesten der Schweiz und ist gleichzeitig mit den bekannten Orten Sas Fee und Zermatt die beliebteste Urlaubsregion des Landes.

von Weinfreunde, 26.07.2020

Molise

Als drittkleinstes Weinbaugebiet Italiens bringt Molise auf etwa 7.650 Hektar Anbaufläche jährlich rund 350.000 Hektoliter Wein hervor. Die Rebfläche teilt sich in viele kleine Weingärten auf, die oft weniger als einen Hektar groß sind und zum überwiegenden Teil in den hügeligen Lagen von Molise liegen.

von Weinfreunde, 23.07.2020

Umbrien

In der Mitte Italiens liegt die traditionelle Weinanbauregion Umbrien, in der schon die Etrusker und Umbrier Wein angebaut haben. Der Klassiker und gleichzeitig bekannteste Wein aus der Region ist der Weißwein Orvieto.

von Weinfreunde, 16.07.2020

Emilia-Romagna

In Norditalien liegt die Region Emilia-Romagna. Die Weinanbauregion reicht im Westen beinahe bis ans Mittelmeer und erstreckt sich fast über die gesamte „Stiefelbreite“. Der Weinbau der Region wurde vor allem durch den Lambrusco geprägt. Die Winzer der Region legen beim Weinausbau vor allem Wert auf die Qualität und Tradition, was den Wein so besonders macht.

von Weinfreunde, 14.07.2020

Toro

Im Norden Spaniens, in der Weinbauregion Castilla y Leon befindet sich das Toro. Das Weinbaugebiet ist nach der gleichnamigen Stadt benannt. Die Region wird in Spanien auch als "Brotkorb des Landes" bezeichnet, da sie nicht nur für den Weinbau, sondern auch für riesiege Weizenfelder bekannt ist.

von Weinfreunde, 14.07.2020

Südtirol

Südtirol ist eines der kleinsten Weinanbaugebiete von Italien. Dort werden rund 20 Rebsorten auf nur knapp 5.300 Hektar angebaut. Damit ist die nördlichste Provinz Italiens ein facettenreiches Anbaugebiet zwischen alpinem und mediterranem Klima auf 200 bis 1.000 Metern Höhe.

von Weinfreunde, 06.07.2020

Burgenland

Die zweitgrößte Weinanbauregion in Österreich ist das Burgenland. Es grenzt im Osten an Ungarn und ist damit die östlichste Weinregion des Landes. Auf einer Rebfläche von etwa 16.000 Hektar werden jährlich von rund 10.000 unabhängigen Winzern circa 780.000 Hektoliter Wein gekeltert.

von Weinfreunde, 06.07.2020

Piemont

Fragt man einen Weinfreund nach Weinregionen in Italien, wird an zweiter Stelle nach der Toskana das Piemont genannt. Von Alessandria bis Vercelli erstrecken sich 55.000 Hektar Rebflächen über die Provinzen der Region. Die Winzer bringen hervorragende Spitzenreiter und Qualitätsweine hervor.

von Weinfreunde, 04.07.2020

Abruzzen

Die Abruzzen befinden sich zwischen der Adria und dem Gebirgszug der Apenninen. Die Weine der Region werden primär von großen Genossenschaftskellereien kultivieren. Die Weinberge befinden sich dort in Höhen bis zu 600 Metern. Der Vorteil der Abruzzen für den Weinbau: das ausgeglichene Klima.

von Weinfreunde, 04.07.2020

Mendoza

Das argentinische Weinanbaugebiet Mendoza gehört zu den besten weltweit. Mehr als 70 Prozent der landesweiten Weinproduktion stammen aus dieser Region. Das sonnig-warme Klima lässt die Rebstöcke auf säurearmen und kalkreichen Böden optimal wachsen und bringt erstklassige Weine hervor.

von Weinfreunde, 15.05.2020

Stellenbosch

Die Weinbauregion Stellenbosch in Südafrika befindet sich östlich von Kapstadt. Zu dem Gebiet gehört die Boland-Berglandschaft. Diese ist geprägt von ihren Stauseen und fruchtbaren Tälern zwischen der False Bay im Süden und Paarl im Norden. Der Weinanbau in Stellenbosch wird maßgeblich von dem mediterranen Klima beeinflusst.

von Weinfreunde, 14.05.2020

Württemberg

Vom Taubergrund bis zum Bodensee erstreckt sich Deutschlands fünftgrößtes Weinanbaugebiet Württemberg. Der klassische Württemberg-Wein ist ein Rotwein, der in ganz unterschiedlichen Lagen und Böden gedeiht. Im Mittelpunkt steht die Stadt Heilbronn im Württemberger Unterland.

von Weinfreunde, 06.04.2020

Barossa Valley

Im australischen Bundesstaat South Australia liegt ca. 70 Kilometer nordöstlich von Adelaide entfernt das Weinanbaugebiet Barossa Valley. Es bildet gemeinsam mit dem Eden Valley die Weinanbauzone Barossa. Diese teilt sich mit dem Hunter Valley den Titel des bekanntesten Weinbaugebietes von Australien.

von Weinfreunde, 10.03.2020

Mallorca

„Klasse statt Masse“ lautet das Credo beim Weinanbau auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. In den Weinbaugebieten Binissalem, Pla i Llevant und Serra de Tramuntana werden auf einer Gesamtfläche von 2.300 Hektar jedes Jahr rund 45.000 Hektoliter Wein produziert.

von Weinfreunde, 06.03.2020

Kalabrien

Im äußersten Südwesten von Italien bildet Kalabrien die sogenannte Stiefelspitze. Das Weinanbaugebiet ist rund 35.000 Hektar groß, wirklich genutzt wird hiervon jedoch nur etwa ein Drittel. Kalabrien steht für alkoholstarke Rotweine und ist bekannt für den Cirò.

von Weinfreunde, 05.03.2020

Jumilla

Das aufstrebende Weinanbaugebiet Jumilla liegt im südlichsten Teil der Levante, der Ostküste der Iberischen Halbinsel. Bereits 1966 erhielt es den DO-Status. Das Weinbaugebiet Jumilla gilt als Aufsteigerregion Spaniens. Die Weine der Region gelten als absolute Geheimtipps!

von Weinfreunde, 04.03.2020

Rheinhessen

Es zählt zu den traditionsreichsten Anbaugebieten der Welt: Rheinhessen. Nicht nur in Deutschland werden die vorzüglichen Weine aus Rheinland-Pfalz sehr geschätzt, weltweit genießen sie einen exzellenten Ruf.

von Weinfreunde, 01.02.2020

Weinregion Katalonien

Die spanische Weinregion verbindet lange Tradition mit vielen neuen Ideen, Rebsorten und Wegen in der Herstellung. Das Ergebnis sind Weine voller Authentizität und Charakter. Ein Reiseführer durch die 12 Weinanbaugebiete Kataloniens.

von Sven Reinbold, 26.04.2019

Apulien: Weinkeller Italiens

Eigentlich ist es nicht verwunderlich, dass unser Wein des Jahres 2017 ein Primitivo aus Apulien war. Denn insbesondere die Rotweine der süditalienischen Region erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Weshalb apulische Weine nun in aller Munde sind, erklärt unser Italien-Fan und Weinfreund Daniel Münster.

von Daniel Münster, 28.05.2018

Rueda - Spaniens Star unter den Weißweinen

Sie suchen den richtigen Sommerwein? Ein Blick in das spanische Kastilien-León lohnt sich. Dort hat die kontrollierte Herkunftsbezeichnung D.O. Rueda ihren Sitz. Im gleichnamigen Städtchen sitzt der Kontrollrat des Anbaugebiets, das Weißweine keltert, die immer beliebter werden. Der Erfolg trägt einen Namen – Verdejo aus Rueda.

von Weinfreunde, 30.05.2017